Virtueller Hintergrund der Meeting-Software

Wir alle möchten unsere Privatsphäre im Homeoffice schützen, so dass die Kolleginnen und Kollegen oder die Studierenden keinen Einblick in unsere privaten Räume nehmen können. Ich möchte natürlich ebenfalls nicht, dass die Katze während des Online-Unterrichts durch das Bild läuft, die spielenden Kinder ins Bild rücken oder die unaufgeräumte Küche interessanter als der Inhalt des Meetings oder des Unterrichts wird.

Die virtuellen Hintergründe der Meeting-Software von Zoom, Google Meets usw. sind da verführerisch. Warum das aber keine so gute Idee ist und was man besser machen kann, erkläre ich in dem Video:

Privatsphäre im Homeoffice schützen mit Do-it-yourself-Lösungen

Die einfachste Lösung wäre natürlich die Kamera so zu positionieren, dass eine Wand oder ein anderer ruhiger Hintergrund das Bild ausfüllt, so dass kein tieferer Blick in das Zimmer möglich ist. Oder einfach mal im Hintergrund aufräumen 🙂

Wenn das nicht geht, kann man ein Bettlaken direkt hinter dem eigenen Stuhl anbringen, das einen tieferen Blick ins Zimmer verhindert. Dabei sollte man jedoch aufpassen, dass sich das Bettlaken im Luftstrom nicht zu sehr hin- und her bewegt, denn das könnte den automatischen Fokus der Webcam durcheinanderbringen. Außerdem sieht es nicht gut aus. Mit sogenannten Clip-Haltern lässt sich das Bettlaken spannen.

Eine Bücherwand hinter dem Stuhl ist praktisch: Daran lässt sich das Bettlaken mit Foto- oder Federklemmen wahrscheinlich irgendwo sicher befestigen. Die Bücher sind auf diese Weise versteckt, so dass sich die Teilnehmer des Meetings sich nicht auf die Literatur des Kollegen oder der Dozentin, sondern auf den Inhalt konzentrieren. Hoffentlich.

Sofern man Platz hat, gibt es ein Haltegestell mit den Clips bereits im Set: Bei Amazon kann man alles zusammen für etwa 50-60 Euro bestellen. Die Buttons führen zu den entsprechenden Angeboten bei Amazon. Alle Links auf dieser Seite sind in keiner Weise gesponsert!

  • Federklemmen im Set
  • Federklemmen und Hintergrund Clip-Halter
  • Fotohintergrund-Ständer

Hintergrund aus Stoff oder Vinyl

Wer nicht ein Bettlaken opfern möchte, kann auf speziell für Fotografen hergestellte Hintergründe aus Stoff oder Vinyl zurückgreifen. Die gibt es in verschiedenen Farben für verschiedene Größen. Der Preis ist von der Größe abhängig.

Ich habe gute Erfahrungen mit den Musselin-Hintergründen der Firma KATE gemacht. Sie „entknittern“ sich selbst sehr leicht und sind außerdem wasch- und bügelbar. Stoffhintergründe von anderen Firmen, haben manchmal völlig unnötige Falten, die durch schlampiges Zusammenlegen entstanden sind. Bei einem Stoff dieser Größe muss man dann einige Zeit investieren, um durch Bügeln diese Falten wieder wegzubekommen.

Es gibt – auch von anderen Firmen – eine Vielzahl von Motiven. Ich bevorzuge zwar abstrakte Hintergründe, aber wer lieber ein Fotomotiv haben möchte, findet sicher ein passendes. Selbst wer auf den Orbit nicht verzichten will, wird fündig.

  • Elfenbeinfarbiger Hintergrund aus Polyester
  • Abstrakter Hintergrund in Gelb
  • Wolken-Hintergrund
  • Hintergrund für Ostern
  • Hintergrund: Orbit

Befestigung eines Stoffhintergrunds von KATE mit einer Klemmstange

Ich benutze einen abstrakten Hintergrund von KATE bei meinem Online-Unterricht. Er ist so gefertigt, dass man durch eine Öffnung eine Gardinenstange schieben kann. Wenn man, wie im Bild gezeigt, eineStange findet, die rechts und links an einer Wand festgeklemmt werden kann, braucht man noch nicht einmal ein Loch für Haken zu bohren.

Faltbarer Popup-Hintergrund

Eine weitere Alternative sind die faltbaren Popup-Hintergründe, die speziell für Online-Meetings und den Online-Unterricht auf dem Markt verfügbar sind. Man braucht dafür nur wenig Platz, da sie nach Gebrauch wieder zusammengefaltet werden können. Mit ein wenig Übung funktioniert das auch ganz gut.

Ich habe einen solchen Hintergrund mit den oben beschriebenen Federklemmen an meinem Stuhl befestigt. Es gibt jedoch auch kleine Ständer, an denen man den faltbaren Hintergrund anbringen kann.

  • Popup-Hintergrund von NEEWER am Stuhl befestigt
  • Ausschnitt für den Online-Unterricht
  • Befestigung des Popup-Hintergrunds an einem Stuhl
  • Ständer von Fovitec

Leider sind diese faltbaren Hintergründe etwas teurer als solche aus Stoff bei gleicher Größe. Man muss mit einem Ständer im Set etwa 80 Euro rechnen.

Aber selbst das ist vielleicht nicht zu teuer, um seine Privatsphäre im Homeoffice zu schützen und einen professionellen Eindruck auch im Homeoffice zu hinterlassen.

Weitersagen …